Ewelina

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Autorin Ewelina
Autorin Ewelina

Bevor ich loslege den Dingen, die mir hier zu Lande mächtig auf den Zeiger gehen, kritisch gegenüber zu stehen, möchte ich mich erst einmal vorstellen. Den Vorteil für euch hat es, dass ihr wisst, mit wem ihr es zu tun habt, der Nachteil könnte sein, dass es den gar nicht gibt.

Mein Name ist Ewelina, geboren bin ich am 22.07.1990 in Polen (Gdingen, bei Danzig). 1999 fanden wir den Weg nach Deutschland. Witziger-Weise, wie es sich so ergibt, studiere ich seit 2013 Rechtswissenschaften. Was daran eigentlich lustig ist, werdet ihr sicherlich an meinen zukünftigen Beiträgen lesen. Vorgemerkt kann ich anlecken, dass eines was mich wirklich nervt,  das deutsche Rechtssystem ist. Na, merkt ihr was? Aber ich möchte was ändern, ich möchte die Menschen von der Kehrseite überzeugen, ich möchte sie dazu bewegen anders über die Geschehnisse zu denken. Ich bin kein Verschwörungs-Theoretiker, nur Realist.

Zurück zum Ursprung.

Ich habe Eltern und 2 Geschwister. Einer davon „dient“ unserem Land und „spielt“, die Marionette. Ich kann es ihm nicht verübeln, denn irgendwie muss man ja heute zu Tage schauen, wie man sich über das Wasser hält. Richtig? Mein kleiner Bruder ist Lagerist, meine Mutter arbeitet mehr als 14 Stunden am Tag und geht 2 Arbeitsstellen nach, mein Vater ist Schweißer und arbeitet ebenfalls hart. Ich „faulenze“ im Bett und lerne §.

Anhand meines Geburtsjahres, könnt ihr erkennen, dass ich dieses Jahr 25 werde. Ich habe eine abgeschlossene Berufsausbildung (Groß- und Außenhandelskauffrau), halte mich mit meinem Gold-Bafög und einem Minijob über Wasser. Da mir das Geld als Studentin leider nicht ausreicht, um mir (m)eine eigene Wohnung zu leisten, wohne ich noch bei Mama. Ich bin zufrieden mit meinem Leben, ja man mag es kaum glauben, aber ich genieße es, wo es nur geht. Es ist schwierig, aber imaginär „machbar“. Meiner Ansicht nach, bin ich die liebste Hundemama, die es gibt. Wenn es um Tiere geht, da werde ich wirklich schwach. Ich habe eine Mops-Hündin, sie ist mein ein und alles und versüßt meinen Alltag mit ihren Grunzen. Kinder habe ich noch keine, dafür aber Pfoten.

Zu meinem Schreibstil kann ich sagen, er ist sehr aufwendig, manchmal (un)durchschaubar, evolutionär aber auch witzig.

Infolge meiner Stärken zählen das Schreiben, die Pünktlich- und Zuverlässigkeit und mein Humor. Meine Schwäche identifiziert sich in Weile mit der Meinung der Politik, der Medien und der Presse. Ich stehe all den Dingen, die mir versucht werden zu verkaufen, sehr kritisch gegenüber. Genau diese Eigenschaft ist das, was mich in meiner Persönlichkeit und Person ausmacht. Die Blendung steht auf meiner individuellen Black-List auf Platz 1.

Mehr gibt es zu meiner Biographie momentan nicht zu sagen. Sollten Fragen auftauchen, so kommentiert und fragt. Ferner muss ich noch anmerken, dass ich sachlich und kompetent bin und dies erwarte ich ebenfalls von eurer Kritik.

„Egal auf welcher Internet-Seite, egal in welchem Buch, egal auf welchem Sender, egal in welcher Zeitung und egal in welch einer Vorlesung eine Meinung oder Nachricht vertreten und appelliert wird, die des Deinen ist, die des Richtigen. Lasst euch nicht blenden, hinterfragt und argumentiert! Ihr seid für euer Denken und Verständnis verantwortlich, nicht der Redakteur und vor allem nicht die NACH-RICHTEN!! Das NACH-RICHTEN! Oder auch in meinen Worten FALSCH-richten! Nur ihr könnte es GERADE-RICHTEN, kapitsch?“

–Ewelina W.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Add Comment